Zum Inhalt springen
Zur Hauptnavigation
Zur Servicenavigation

Prozess-Geräte MW 4200, MW 4260 und MW 4270

Bei der Verarbeitung von Nahrungs- und Futtermitteln, von chemischen, pharmazeutischen und mineralischen Stoffen etc. spielt die Feuchte als Qualitätsmerkmal oder als Prozessparameter eine wichtige Rolle.

Hohe Messrate – Klassische Laborverfahren zur Feuchtemessung wie Trockenwaage, Trocknungsofen oder Karl-Fischer-Titration liefern bei richtiger Handhabung genaue Werte, allerdings dauert es wenigstens einige Minuten, bei manchen Produkten sogar mehrere Stunden, bis das Messergebnis vorliegt. Diese Messverfahren scheiden aus, wenn kontinuierlich genaue Messwerte für die Regelung eines Prozesses oder zur Qualitätskontrolle benötigt werden. Mit der Mikrowellenresonanzmethode von TEWS Elektronik dauert jede Messung nur einen Sekundenbruchteil, die Messrate liegt bei über 600 Messungen pro Sekunde. Damit können auch sehr schnell fließende Produkte gemessen werden.

Unempfindlichkeit gegen Störeinflüsse – Für die online-Messung von Feuchte stehen verschiedene Methoden zur Verfügung. Bei der Auswahl eines geeigneten Messsystems für eine bestimmte Anwendung muss allerdings darauf geachtet werden, dass die Messwerte nicht durch Schwankungen von Produkteigenschaften (z.B. Dichte, Farbe, Körnung, Austrocknung an der Oberfläche) oder durch Umgebungsbedingungen an der Messstelle (Staub, unterschiedliche Schütthöhen) verfälscht werden. Die Feuchtemesssysteme von TEWS Elektronik zeichnen sich dadurch aus, dass sie aufgrund des verwendeten Messverfahrens gegen derartige Störeinflüsse unempfindlich sind.

Praxistaugliche Ausstattung – Die Prozessmessgeräte sind – ebenso wie die Labormessgeräte – in robuster Industriequalität gefertigt. Auf Wunsch werden die Geräte der MW 42XX Serie auch in kompakten Gehäusen und mit 24V Stromversorgung geliefert. Für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen sind spezielle EX-Schutz-Varianten lieferbar.

Zur Ausgabe der Messwerte, zur Übergabe von Steuerungssignalen und zur Kommunikation mit der Leittechnik stehen alle gängigen Schnittstellen zur Verfügung. An den Prozessmessgeräten der Baureihe MW 42XX können alle Sensoren der Blueline®‑Serie betrieben werden.

Touchscreen und PC zur Bedienung – Der jeweiligen Anforderung entsprechend gibt es verschiedene Gerätetypen der MW 42xx-Serie, zum Beispiel mit einem 10,4‘‘ (26,4 cm) - Farbtouchscreen, einem dreizeiligen LC-Display oder einer einzeiligen Analoganzeige. Direkt an der Messstelle können Einstellungen über Funktionstasten oder Touchscreen vorgenommen werden. Zur Parametrierung, Kalibrierung und zur weiteren Bedienung können alle Geräte mit einem PC verbunden und über die mitgelieferte Software Tews Moisture View © gesteuert werden.

Technische Daten

Kurzbeschreibung

Die Onlinemessgeräte zur vollen Echtzeit-Prozesskontrolle. Mit eingebautem 10,4“ (26,4 cm) Farb-Touchscreen im MW 4270 zur kompletten Vor-Ort Bedienung und Ergebnisanzeige oder mit kleinem 5“ (14,5 cm) Bildschirm zum Ablesen der aktuellen Messwerte und Zustandsanzeige im MW 4260.

Alle weiteren wichtigen Informationen finden Sie hier als pdf zum downloaden:

Mögliche Gerätesensoren

Hier finden Sie die passenden Sensoren für Ihr (Labor, Prozess, Highspeed bitte passend einsetzen) TEWS Gerät. Gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl nach Ihren Angaben über Feuchte, Dichte und Temperaturbereich Ihres Produktes.

Sensoren

Anwendung in der Industrie

TEWS Feuchte- und Dichtemessgeräte können in fast allen Industriezweigen eingesetzt werden:

Nahrung/Futter
Kaffee
Tabak
Pharma/Chemie
Holz/Papier

© 2017 TEWS Elektronik.
Nach oben